NEU BEI SÜDPOLRADIO // LEYYA

Es wirkt als ginge alles ganz wie von selbst und wahnsinnig schnell. Vor etwas mehr als einem Jahr haben sie ihr Debüt „Spanish Disco“ veröffentlicht – seitdem schweben LEYYA auf einer Welle des Erfolgs. Sie spielen auf den großen Festivals, touren durch Europa, ihr Hit „Superego“ wird im Radio, Fernsehen und im Film gefeiert, die großen Labels, Verlage und Agenturen laufen ihnen die Türen ein. Mit der darauf folgenden Single „Butter“ bewiesen Leyya, dass sie nicht auf bewährte Muster zurückgreifen, sondern stets ihren Sound weiterentwickeln um sich keinesfalls zu wiederholen.
Vom renommierten Musikblatt „Musikexpress“ wurden sie zum besten Act des noch renommierteren Showcase-Festivals Eurosonic gekürt und „Consequence of Sound“ nennt die Band in ihrer Liste der „most exciting Acts“ des Iceland Airwaves.
Da lässt man sich auch von der Herausforderung „Zweites Album“ nicht einschüchtern.
Eins sind LEYYA keinesfalls: berechenbar. Zeichnet sich doch mit „Zoo“ ab, dass die Band aus Eferding/Österreich so gut wie jedes Genre beherrscht, so auch „Pop“.
Auch wenn man das Duo bisher mit einem eher melancholischen und düsteren Sound assoziiert hat, sind LEYYA mit der neuen Single bunter geworden. Ein Hauch von Fern-Ost schwingt dabei genauso mit wie der Beat des Liverpool in den späten 60igern. Kann eine Single aus Österreich noch internationaler klingen?