Playlist


Loading …

 

news


neu bei südpolradio // Ludwig Two

Im Februar 2016 veröffentlichten die Indie Rocker „Ludwig Two“ aus dem beschaulichen Altmühltal ihre zweite Platte „Goodbye Loreley“.

Der Titel ist programmatisch zu verstehen. Die Rheinsirene symbolisiert die ewige Spannung zwischen Liebenden, in der auch einiges an Gefahr steckt. Gefahr, sich selbst oder den anderen zu verletzen. Im neuen Album verhandeln Ludwig Two zum letzten Mal das facettenreiche und für Musiker unvermeidliche Thema Liebe: Vom nihilistischnarzisstischen Love has lost („Can I hold your hand? I’m playing in a band“), über das masochistisch-vorwurfsvolle Goddess („You have teeth, I have flesh, rip it off“) bis hin zum notgeilen Looney Eyes („Blood is rising and won’t stop“). Die vier Bayern decken thematisch eine enorme Bandbreite ab, ohne jemals pathetisch zu werden. Melancholie und Sehnsucht werden niemals nur ironisch besungen, sind aber auch nie nur Effekthascherei. Diese Platte beansprucht keine Vollständigkeit über das Thema Liebe, schließt aber aus Sicht der Ludwigs damit ab. Sie verabschieden sich von der ewigen Minne mit einer Hommage an ein Märchen aus alten Zeiten: Goodbye Loreley.

facebook // homepage

neu bei südpolradio // Shanti Powa

Shanti Powa wurde 2010 als Reggae Soundsystem gegründet. Mittlerweile hat sich die Südtiroler Band zu einem 13-köpfigen Live Orchestra entwickelt. Mit 9 Instrumenten und 4 Vokalisten wird Reggae mit Rap, Ska, Dancehall, Rock, Latin, Punk & Funk zu einem extrem tanzbaren Sound gemischt.

Klingt interessant wie wir finden, da sollte man doch mal die Live-Termine der Gruppe checken.

 

neu bei südpolradio // Elijah

Nach dem riesen Erfolg seines Debüts „Beweg Di“ meldet sich der Schweizer Elia Salomon alias Elijah nun zurück. Sein neues Album „Eat Ripe Fruit“ wurde musikalisch von der Speerspitze des jamaikanischen Roots Reggae unterstützt, den Raging Fyah.

Ein Teil des Album wurde übrigens im legendären Tuff Gong Studio von Bob Marley eingespielt. Zusammen mit dem Grammy-nominierten Produzent Russell Herget übernahm Elijah die Federführung in der Produktion.

Album-Download // Facebook // Homepage

Balloon Pilot – Eleven Crooked Things

Balloon Pilot haben mit ihrem gleichnamigen Debütalbum 2012 bereits eine Meisterlandung hingelegt. „Eleven Crooked Things“ heißt nun die neue Scheibe der Band, die Anfang des Jahres veröffentlicht wurde. Wenn Frontmann Matze nicht grad eisige Wasserfälle in Island kayaked, spielen die Jungs wahnsinnig schöne, intensive Konzerte. Leider viel zu wenige davon! Die Songs der beiden CDs könnt ihr im stream genießen!

http://www.balloon-pilot.de

https://www.facebook.com/Balloon-Pilot-104125449680789/

neu bei südpolradio // Elias Bertini

Charismatisch, facettenreich, urban und unglaublich phantasievoll: Elias Bertini, bei Luganoaufgewachsen, in London zum meisterhaften Macher perfekter Popminiaturen gereift, schafft es, lockere Lieder mit lustvoller Leichtigkeit aus dem Ärmel zu schütteln. So stand er mit seinen Songs bereits zweimal im Halbfinale des Schweizer Vorentscheids für den ESC – einer davon: seine aktuelle Single ,,Elephant“.

Eine moderne Pop-Nummer mit elektronischen Elementen unterlegt, das Ohrwurmcharakter und Hit-Potential aufweist. Und wenn es seiner Lebens-Partnerin und Co-Autorin Camila Koller zudem noch gelingt, seine Tracks so witzig und phantasievoll tanzend zu visualisieren wie beim Videoclip zu ,,Elephant“, dann ist kollektives Mit-wippen angesagt:

,,Elephant“ ist die erste Auskopplung aus dem Album ,,Your Perfume“ dar, welches am 25. März erscheinen wird.

http://www.eliasbertini.com

neu bei südpolradio // Matze Rossi

Matze Rossi gehört der Generation Punk an, die mit Ende 30 wieder dort angekommt, wo sie  mit Anfang zwanzig schon einmal war. Wilde Träume, ein brennendes Herz – Irgendwann der Bruch, der Job, das Bürgerliche, die Familie. Und Jahre später die Einsicht, dass das unstete Leben uns immer wieder einholt, wo immer wir uns auch vor ihm verstecken mögen. Auch deshalb stellt Matze weiter seine Fragen, auf einem Album, das sich damit beschäftigt, was es heisst ein „Erwachsener“ zu sein, obwohl Punk uns doch gefordert hat „Young till i die“ zu bleiben.

Das neue an „Ich Fange Feuer“ war zunächst die Studiozeit: Innerhalb von wenigen Wochen im Hochsommer geschrieben und anschließend live eingespielt mit Studiomusikern, die Matze erst am Tag des ersten Akkords persönlich kennenlernte. Ein Experiment, aber auch ein Statement:

„Die Entwicklung alles zu digitalisieren, auch die Musik, und die damit verbundene Perfektion im Sinne von Vereinheitlichung und Gleichtaktung hat mich über die letzten Jahre schier verrückt gemacht und beim Aufnehmen immer gehemmt. Musik auf Click zu spielen, Instrumente getrennt aufzunehmen und alles wie ein Computer abzudrücken oder daran anzupassen raubt dem ganzen die Seele. Trotzdem habe ich es immer versucht, machen ja alle so, und meine bisherigen Platten waren halt OK bis gut, sie haben mir aber selber nie das befriedigende Gefühl gegeben dass ich bei meinen Konzerten habe. Dieses lebendige und organische die Auf’s und Ab’s, die Interaktion, das Geben und Nehmen. Mit „Ich fange Feuer“ ist hier ein Traum in Erfüllung gegangen, ein Studioalbum komplett Live aufzuzeichnen. Mit allen Musikern in einem Raum zu spielen, wenige Mikrofone, und auch den Gesang gleichzeitig aufzunehmen war das I-Tüpfelchen. Die Platte sollte nicht perfekt sondern echt klingen. Ich wollte das Feuer und die Magie einfangen die beim Musikmachen entsteht.“

Das Album erscheint auf CD, LP sowie digital am 18. März 2016. Matze Rossi ist ganzjährig  weltweit auf Tour. Auf großen Festivals, in schönen Clubs und Wohnzimmern.

Facebook / Homepage

MATZE ROSSI – ICH FANGE FEUER TOUR 2016
Die Tour wird präsentiert von Piranha Magazin, Vegan Guerilla, Ox-Fanzine, Livegigs.de und Glitterhouse Mailorder. 
19.03. DE – Schweinfurt – Release Day 5 Konzerte an 5 Orten
01.04. DE – Würzburg – Wunschlos Glücklich
02.04. DE – Bonn – Bla
03.04. DE – Frankfurt – Ponyhof
04.04. DE – Düsseldorf – Zakk
05.04. DE – Erlangen – E-Werk
06.04. DE – Heidelberg – Karlstorbahnhof
07.04. DE – Bremen – Tower
08.04. DE – Hamburg – Kleiner Donner
09.04. DE – Braunschweig – Eule
10.04. DE – Kassel – Dock 4
11.04. DE – Regensburg – Alte Mälzerei
12.04. DE – Dresden – Scheune
13.04. DE – Leipzig – Moritzbastei
14.04. DE – Berlin – Privatclub
15.04. DE – Helmbrechts – Filmwerk
16.04. DE – Hannover – Faust-Festival
06.05. DE – Reutlingen – FranzK „Burning Eagle Warm Up“
07.05. DE – Augsburg – Soho
08.05. DE – Bad Königshofen-Alte Darre
09.05. DE –  Münster – Pension Schmidt
10.05. DE – Köln – Stereo Wonderland
11.05. DE – Kiel – Schaubude
12.05. DE – Bielefeld – PlanB
13.05. DE – Westerstede – Wunderbar
09.07. DE – Schweinfurt – Honky Tonk
22-23.07. SWE – Vimmerby/Horn – Kaos Skola Festival
20.08. DE – Nordheim – Skate&Rock

 

neu bei südpolradio // Filou

Ein Song ist erst dann fertig, wenn man keinen Ton und kein Wort mehr weglassen kann.“ – Lukas Meschik

Feste Farben heißt das neue, dritte Album der Wiener Band Filou um den Schriftsteller Lukas Meschik (Anleitung zum FestLuzidin und die Stille). Seine Texte zu den 11 Songs auf Feste Farben sind allesamt frei von Ornament, präzise und scharfzüngig. Auch die Musik ist schnörkelloser Indie Rock, bei dem man trotzdem bei jedem Durchhören neue Nuancen entdeckt.

Aufgenommen wurde wie schon beim Vorgängeralbum mit Alex Tomann (Beatsteaks, Bilderbuch etc.).

Facebook // Homepage

shows

25.2.2016 AT, Wien @ B72

3.4.2016 AT, Wien @ Rhiz

neu bei südpolradio // MAINFELT

Seit 2013 texten und komponieren Mainfelt ihre Songs selbst und stehen für „Handmade“ und „Heartmade“. Mit Leidenschaft im Herzen und einer Portion Whiskey in der Stimme sind Patrick, Kevin, Veit und Willy das Jahr über auf Tour. Sie sind dabei immer ganz nah am Publikum, welches sich immer dazu mitreißen lässt, sich komplett ihrer Musik hinzugeben. Ihre ehrliche, handgemachte Musik begeistert dabei Jeden – ob jung oder alt – und erzählt wundervoll gefühlvolle, oftmals auch melancholische Geschichten.

Die Band besticht durch ehrliche und handgemachte Musik: Folk / Country Style aus Südtirol! Die Natürlichkeit der Protagonisten: eine erfrischende Abwechslung zur schnelllebigen, scheinheiligen und auf Hochglanz polierten modernen Musikkultur!

Ihr Debut „Midsummer EP.“ ist ab 26.02.16 überall erhältlich.

www.mainfelt.com

neu bei südpolradio // Mynth

Mynth sind die Salzburger Zwillinge Giovanna und Mario und bringen Anfang Februar ihr Debütalbum „Plakat II“ heraus. Großartiger elektronisch angefixter Indie-Pop! Sollte man sich merken und vllt. auch mal live anschauen gehen:

05.02. AT, Wien @ Rote Bar (sold out)
02.04. AT, Salzburg @ Rockhouse
15.04. AT Innsbruck @ Weekender
16.04. DE München @ Orangehouse
21.04. AT Krems @ Kino im Kesselhaus
22.04. AT Steyr @ Röda
23.04. AT Graz @ Orpheum
28.04. AT Wien @ Grelle Forelle

https://www.facebook.com/mynthmusic

 

neu bei südpolradio // Seiler und Speer

Die lebensnahen Texte von Seiler und Speer karikieren verschiedene Alltagssituationen mit niederösterreichischem Humor. Aus dem anfänglichen Spaßprojekt wurde mit dem Debütalbum, das im Oktober 2015 mit einer Goldenen Schallplatte für 7.500 verkaufte Einheiten ausgezeichnet wurde und im Dezember des Jahres Platin erhielt, in der Zwischenzeit musikalischer Ernst.

Eine Mischung aus Romantik, Alltagskomik und Gassenhauern – Norbert Schneider im Milky Chance Gewand!

Ihr könnt ab sofort den Knallersong „Ham Kummst“ aus dem gleichnamigen Album bei uns in der playlist hören.

http://www.seilerundspeer.at/ueber-uns/

 

unsere sendungen